Service-Portale
Tipps & Tricks rund
um Ihr FRITZ!-Produkt

FRITZ! Labor: Firmware für FRITZ!Box 7270 und 7390 verfügbar

Gute Nachrichten für Nutzer der FRITZ!Box 7270 oder 7390: Für beide Modelle steht jetzt eine aktuelle Firmware im FRITZ! Labor bereit. Einfach herunterladen und die neuen Funktionen ausprobieren.

FRITZ!Box 7390 erstmals im FRITZ! Labor

Die FRITZ!Box Fon WLAN 7390 wird in ihrer ersten Labor-Firmware um eine erweiterte DSL-Diagnose ergänzt. So können Anwender Einstellungen zur Feinabstimmung Ihrer DSL-Leitung vornehmen.

FRITZ!Box 7270 – Vorschau auf reguläres Update

release_candidate_7270_7390

Für FRITZ!Box 7270 und 7390 gibt es jeweils eine neue Firmware im FRITZ! Labor.

Die Labor-Firmware der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 fasst die bisherigen Laborversionen zu Telefonie, IPv6 und NAS in einer Datei zusammen. Damit gewährt sie bereits jetzt eine Vorschau auf das nächste reguläre Update.

Im Folgenden ein Überblick über die jetzt in einer Firmware zur Verfügung stehenden Weiterentwicklungen für die FRITZ!Box 7270:

Erweiterte Möglichkeiten für FRITZ!Fon MT-D und MT-F

Wenn Sie das DECT-Mobilteil FRITZ!Fon MT-D oder MT-F einsetzen, können Sie auch direkt von Ihrem Mobilteil aus E-Mails versenden. Zudem wurde die Bedienung weiter optimiert und die Navigation im Telefonbuch, in den E-Mails, Podcasts und RSS-Nachrichten beschleunigt.

Des Weiteren lassen sich die beiden FRITZ!Fon-Geräte sowie einige neuere Telefone mit dem Eco Mode (no emission) betreiben. Dabei wird der DECT-Funk vollkommen ausgeschaltet, sobald die DECT-Handgeräte nicht genutzt werden.

In Kürze wird es ein Update für das FRITZ!Fon MT-F geben. Damit wird es in der Lage sein, im Telefonbuch und im Display des Mobilteils die gespeicherten Fotos der Anrufer anzuzeigen.

Unterstützung von IPv6

FRITZ!Box ist auch an IPv6-fähigen Provideranschlüssen einsetzbar und unterstützt natives IPv6 über PPP. Zusätzlich wird mittels der 6to4-Technik auch die Nutzung von IPv6 an herkömmlichen IPv4-Anschlüssen ermöglicht. Auch kann mit dieser Firmware IPv6 im Heimnetzwerk und im Internet genutzt werden.

Mehr NAS-Funktionalität

Ob interner, Online- oder USB-Speicher: Unter der Browser-Adresse http://fritz.nas sind alle Ihre Datenträger gemeinsam erreichbar. Mit der FRITZ!NAS-Webseite entsteht eine einfache und komfortable Möglichkeit, zentral auf alle Datenbestände zuzugreifen. Das erleichtert die Navigation und sorgt für mehr Übersicht.

Bilder, Videos, Musik oder Dokumente lassen sich somit einfach und bequem auf einem angeschlossenen Speicher ablegen, wieder auf den Computer laden und mit allen Netzwerkteilnehmern gemeinsam nutzen. Weitere Details zu diesen Features finden Sie hier.