Service-Portale
Tipps & Tricks rund
um Ihr FRITZ!-Produkt

FRITZ!OS 6.0 macht Ihr Heimnetz schlauer

Mit dem neuen FRITZ!OS ab Version 6.0 erweitern Sie Ihre FRITZ!Box kostenlos um spannende neue Möglichkeiten. Hier finden Sie die wichtigsten Innovationen für noch mehr Leistung und Komfort am DSL-, Kabel- und LTE-Anschluss und natürlich für ein noch schlaueres Heimnetz.

Komfortabler und sicherer WLAN-Hotspot

Vielleicht nutzen Sie bereits den WLAN-Gastzugang für Besuch oder Nachbarn? Jetzt können Sie mit der FRITZ!Box einen privaten Hotspot einrichten, den schnellen und kostenlosen Internetzugang nur für Ihre Gäste. In den Standardeinstellungen sind über den Hotspot Surfen und E-Mail-Dienste möglich, außerdem können Sie für die Gäste die Filter der Kindersicherung aktivieren.

Ebenfalls ein Gewinn: Für mobile Geräte gibt es nun einen QR-Code für die einfachste Verbindung mit dem Internet, alle notwendigen Zugangsdaten lassen sich auch ausdrucken. Selbst über den FRITZ!WLAN Repeater steht der neue private Hotspot zur Verfügung. Und wenn Sie es wünschen, regelt ein Zeitprofil automatisch, wann der private Hotspot aktiv ist.

Live TV – Fernsehen für Ihre mobilen Geräte

Möchten Sie Ihr Live TV gern auch mobil an Ihrem Tablet oder Notebook genießen? Mit dem neuen FRITZ!OS ist dies ganz einfach möglich, wenn Sie IP-TV über Ihren DSL-Anschluss erhalten, beispielsweise mit Entertain der Deutschen Telekom oder Vodafone TV.

Ihre FRITZ!Box überträgt das IP-TV-Signal des DSL-Anschlusses per WLAN an Ihre mobilen Geräte. So können Sie verschiedene unverschlüsselte TV-Programme parallel sehen – sowohl in SD- als auch in HD-Auflösung. Für Ihr Notebook oder Tablet gibt es dazu die passende Mediaplayer App wie VLC, MXPlayer oder GoodPlayer.

Schnellstes VDSL – vorbereitet für Vectoring

Mit dem neuen FRITZ!OS ist Ihre FRITZ!Box schon jetzt für den nächsten Technologiesprung und Geschwindigkeitsschub bei VDSL vorbereitet. Zukünftig werden die Netzbetreiber an VDSL-Anschlüssen mit der Einführung der sogenannten Vectoring-Technologie Übertragungsraten von mehr als 100 MBit/s ermöglichen.

Der Leistungsgewinn entsteht durch die Unterdrückung elektromagnetischer Störungen zwischen benachbarten Telefonleitungen. Alle VDSL-geeigneten FRITZ!Box-Modelle (7490, 7390, 7360, 7362, 3390, 3370) werden mit dem neuen FRITZ!OS das leistungsfähigste Full Vectoring unterstützen.

Komfort für MyFRITZ!, Kindersicherung und Smart Home

Die von FRITZ!OS angebotenen Komfortdienste werden mit der aktuellen Version weiter ausgebaut. Über die Telefonnummer von Anrufen können Sie sich flexibel per E-Mail informieren lassen. Überall, wo Sie Mails empfangen, sind Sie damit im Bild, wer Sie zuhause erreichen möchte. Die neue Diagnosefunktion unterstützt Sie bei Problemen mit DSL oder WLAN.

MyFRITZ! ist der sichere Cloud-Dienst von AVM, bei dem Sie Ihre Daten nicht aus der Hand geben. In den Bereichen FRITZ!NAS, Anrufliste und Sprachnachrichten wurde MyFRITZ! überarbeitet und erweitert. Das Design ist einfacher, klarer und funktionaler, und die Darstellung passt sich optimal an das jeweils zugreifende Mobilgerät an. Weitere Geräte im Smart Home können nun leichter per MyFRITZ! erreicht werden. Die Kindersicherung der FRITZ!Box wird mit dem aktuellen FRITZ!OS auf den Gastzugang erweitert.

Neues für Telefone, Gegensprechanlagen und SIP-Anlagenanschlüsse

Ihr FRITZ!Fon wird mit dem neuen FRITZ!OS noch vielseitiger: Ein Sleeptimer sorgt für musikalisch untermaltes Einschlafen, der Wecker bedient sich bei Ihrer eigens zusammengestellten Playlist, und Ihre Lieblingstitel auf dem Mediaplayer kommen jetzt auch als Klingelton zum Einsatz.

Ihre Gegensprechanlage mit a/b-Port können Sie mit der FRITZ!Box verbinden. Die Einrichtung ist jetzt noch einfacher direkt über die Benutzeroberfläche. Über einen internen Telefonanruf erfolgt das Gegensprechen und Türöffnen. Und mit dem neuen FRITZ!OS unterstützt die FRITZ!Box jetzt auch SIP-Anlagenanschlüsse (SIP-Trunking), sodass neben mehreren Rufnummern auch Stammnummer, Durchwahl der Zentrale und Länge der Durchwahl angegeben werden können. Dies ist insbesondere für Firmen und kleinere Büros eine günstige Lösung für die Kommunikation.

FRITZ!OS für Mediaserver und neue Cloud Services

Die FRITZ!Box unterstützt die Cloud Services 1&1 Onlinespeicher, das Telekom Mediencenter sowie Google Play Music. Sie können Ihre Musik direkt aus der Cloud abspielen. Oder Sie streamen Ihre Filme einfach auf Fernseher oder Tablet und hören Webradio oder Podcasts über den WLAN-Lautsprecher oder Ihr Smartphone.

Mit dem Mediaserver der FRITZ!Box haben Sie Ihre gesamte Musiksammlung immer dabei. Ob in der Cloud oder auf der heimischen Festplatte – alle kompatiblen Abspielgeräte greifen flexibel und komfortabel darauf zu. Und mit FRITZ!Fon haben Sie die passende Fernsteuerung für die gesamte Medienwiedergabe.

VPN – im Handumdrehen sicher verbunden

Erprobt, zuverlässig, abhörsicher: Über VPN verbinden Sie Ihr Notebook oder Smartphone weltweit sicher mit Ihrem Heimnetz oder dem des Arbeitgebers. Insbesondere im professionellen Umfeld ist dabei die verschlüsselte Datenübertragung unabdingbar.

Mit dem neuen FRITZ!OS ist der Aufbau eines VPN wesentlich einfacher. Sie können die Einstellungen direkt in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box vornehmen. Dabei wurde speziell die neue Generation Smartphones und Tablets berücksichtigt. FRITZ!OS ermöglicht vielfältige Anwendungsszenarien für VPN, auch mehrere Standorte lassen sich über die FRITZ!Box sicher zu einem gemeinsamen Netzwerk verbinden.

Alle Neuerungen im Detail

Mit jedem neuen Update lernt die FRITZ!Box, die Schaltzentrale in Ihrem Heimnetz, Neues hinzu. So können Sie Ihren Breitbandanschluss optimal nutzen, sind bestens per WLAN mit Daten versorgt und genießen hohen Telefonkomfort.

Die neuen Funktionen und Verbesserungen in FRITZ!OS ab Versin 6.0 finden Sie im jeweiligen Service-Portal unter "News & Ausblick" und in der Rubrik "Aktuelle Downloads".