Neuerungen und Verbesserungen in FRITZ!OS

Neue Features in FRITZ!OS 5.51:
  • MyFRITZ! jetzt als App und nur eine Anmeldung
  • FRITZ!NAS: Inhalte mit Freunden teilen
  • Multimedia und Musik überall
  • Verbesserungen bei ADSL- und VDSL-Interoperabilität und Synchronistationsverhalten
  • USB-Speicher können jetzt einzeln getrennt werden
  • Übernahme der WLAN-Nachtschaltungsparameter für Repeater
  • Nutzer von WDS: bitte die Hinweise zum Update beachten


Mit dem neuen kostenlosen FRITZ!OS 5.50 wird Ihre FRITZ!Box schneller,
komfortabler und reicher an nützlichen Funktionen. Neuerungen rund um
MyFRITZ! und NAS schaffen mehr Möglichkeiten und führen zu einem Plus an
Komfort. In der Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box sehen Sie, sobald eine
aktuelle Firmware bereitsteht. Mit nur zwei Klicks bringen Sie Ihre
FRITZ!Box ganz einfach auf den aktuellen Stand. Das heißt für
FRITZ!OS 5.50: über 100 neue Funktionen und Verbesserungen kostenlos
für Ihre FRITZ!Box.


MyFRITZ! jetzt als App und nur eine Anmeldung
Mit der neuen MyFRITZ!App (aktuell für Android, iOS folgt) haben Sie Ihr
Heimnetz auch unterwegs im Blick. Auf Ihre Anrufe, AB-Nachrichten, Ihre mit
FRITZ!NAS gespeicherten Daten haben Sie so komfortabel Zugriff.
Der beliebte, kostenfreie MyFRITZ!-Dienst – die Cloud, der man traut – ist
ab sofort noch einfacher und komfortabler, aber sicher wie eh und je: Mit
dem neuen FRITZ!OS 5.50 benötigen Sie selbst unterwegs nur noch eine einzige
persönliche Anmeldung für die drei Dienste MyFRITZ!, FRITZ!NAS und fritz.box.
So können Sie per Smartphone oder vom PC am Arbeitsplatz schneller denn je
über das Internet auf die heimische FRITZ!Box zugreifen.

FRITZ!NAS: Inhalte mit Freunden teilen
Mit FRITZ!NAS, Ihrem Speicher im Heimnetz, können Sie Dateien oder Ordner
jetzt als Link mit Ihren Freunden teilen. Ein Klick genügt!
Ebenfalls neu: Da die Weboberfläche von FRITZ!NAS für Mobilgeräte optimiert
ist, haben neben Tablets und PCs auch Smartphones Zugang zu allen Funktionen.
Ein aktueller Internetbrowser reicht dazu aus. Außerdem können nun FRITZ!Box-
Benutzer mit eigenen Speicherbereichen und Berechtigungen eingerichtet werden.

Multimedia und Musik überall
Steuern Sie die Musikwiedergabe auf anderen UPnP-fähigen Geräten,
beispielsweise dem FRITZ!WLAN Repeater N/G oder WLAN-fähigen Lautsprechern.
Oder Sie setzen Ihr Android Smartphone bzw. FRITZ!App Media als komfortable
Steuerung für Ihre Mediensammlung ein.

Neue Funktionen und Verbesserungen in FRITZ!OS 5.51

Internet
NEU: Zugangsdaten-Eingabe vereinfacht (Anbieterliste trennt nach ADSL bzw. VDSL)
NEU: Neue Einstellmöglichkeit FRITZ!Box-Dienste für die Aktivierung von HTTPS
und FTP im Internet
NEU: Ausnahmeliste für IP-Adressen beim Filtern von Internetseiten
NEU: Übersicht der Kindersicherung angeglichen an die Netzwerkübersicht vom Heimnetz
NEU: Kindersicherung trennt nach Ablauf der Surfzeit sofort, auch bei laufender Verbindungen
verbesserte Darstellung von IPv6-Funktionen
Kindersicherung Whitelist weniger restriktiv für verteilte Webseiten
Internet Performance bei aktivierter Kindersicherung verbessert
Versand von IPv4-Multicast mit lokalem Scope ins Internet verhindert
Korrektur für den Dynamic DNS-Anbieter DNS4BIZ
Ping auf öffentliche IP-Adresse der FRITZ!Box aus dem LAN ist wieder möglich

DSL
NEU: Verbesserungen bei ADSL- und VDSL-Interoperabilität und Synchronistationsverhalten
NEU: DSL-Spektrum-Grafik zeigt nun max- und min-Werte für die Leitungsqualität an
NEU: Leitungstest prüft die physikalische Verbindung zur DSL-Gegenstelle

WLAN
NEU: komplett neue Repeaterfunktion zur Reichweitenverlängerung
Achtung: Wenn Sie bisher WDS nutzen, lesen Sie bitte die Hinweise zu dieser Änderung bevor Sie das Update durchführen
NEU: Übernahme der Nachtschaltungsparameter für Repeater
verbesserte Stabilität und Performanceverbesserungen
Blinkende WLAN-LED wenn im Repeatermodus nicht verbunden

Heimnetz
NEU: Anzeige von Verbindungsdetails in der Netzwerkliste für über Repeater/Powerline verbundene Geräte
NEU: Eigener Zeitserver in der FRITZ!Box teilt Geräten im Heimnetz die aktuelle Uhrzeit mit
Verbesserungen für die Darstellung von FRITZ!Powerline
Firmware-Update für angeschlossene FRITZ!Powerline-Adapter
Anzeige der Geräte-Details erweitert
Anzeige der LAN-Ports in der Netzwerkübersicht
Ausnahmen für DNS-Rebind-Schutz jetzt einstellbar

MyFRITZ!
NEU: MyFRITZ!-Benutzer melden sich komfortabel mit nur einem Kennwort an MyFRITZ!, fritz.box und fritz.nas an
NEU: Verbesserte MyFRITZ!-Startseite für Mobilgeräte
NEU: Unterstützung für MyFRITZ! App (Android). Die App vereinfacht die Nutzung unterwegs
NEU: MyFRITZ!-Freigaben für den einfachen weltweiten Zugang zu Heimnetzgeräten via Subdomainname
NEU: Bei Neuanmeldung einer FRITZ!Box an myfritz.net wird der FRITZ!Box-Namen in die MyFRITZ!-Geräteliste übernommen

Speicher(NAS) und USB
NEU: Einfache Freigabe von Dateien und Ordnern über einen Freigabelink
NEU: Unterschiedlicher Freigabeordner und Schreib-/Leserechte für jeden FRITZ!Box-Benutzer
NEU: Datei Up- und Download nun ohne Java realisiert, Kompatibilität zu HTML5-fähigen Browsern (PC, Mac, iOS, Android, ...)***
NEU: USB-Speicher können jetzt einzeln getrennt werden
Verbesserungen bei USB-Geräteerkennung und -Kompatibilität

Mediaserver
NEU: Einbindung des 1&1 Medienservers - Musik und Fotos vom 1&1 Online-Speicher über UPNP AV abrufen
NEU: Verbesserte Formatunterstützung (FLAC, M4A)
NEU: Sofortindexierung von Mediendateien in besonders markierten Ordnern ****

System
NEU: Startseite erneuert, schneller Zugang zu Sprachnachrichten und Konfortfunktionen
NEU: FRITZ!Box-Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen für Einrichtung, Telefonfunktionen und FRITZ!NAS
NEU: Push Service sendet eine Mail, wenn neue Firmware verfügbar ist
NEU: Anzeige der Sprachnachrichten auf der Startseite rechts unten
NEU: FRITZ!Boxname wird als Absendername für die Push Service-Mails vorbelegt
NEU: Hinweis auf aktive Gespräche vor dem Firmware-Update
verbesserte Performance der Benutzeroberfläche
Speicheroptimierungen und verbesserte Stabilität
Übernahme der Einstellungen erweitert um IPv6-Einstellungen und alternative DNS-Server
Probleme mit der Kindersicherung nach Wiederherstellung alter Einstellungen beseitigt
Apps/TR-064: Anrufliste enthält aktive Gespräche
Kompatibilität zu diversen Mailservern beim PushService verbessert
Cacheprobleme bei Einstellungen in der Zeitsteuerung der WLAN-Nachtschaltung und im WLAN-Scan
Komfortfunktionen auf der Startseite erweitert um Informationen zum LAN-Gastzugang
Gültigkeit der Anmeldung an der Benutzeroberfläche auf eine Stunde verlängert
LAN-Einstellungen ins Heimnetz verschoben
Energiemonitor Statistik vereinfacht
bei Namensänderung in der Heimnetzübersicht bzw. Trennung des Onlinespeichers keine unnötige Push Service Mail

Mobilfunk
NEU: Option zum Anmelden von Internetrufnummern über die mobile Internetverbindung
NEU: USB-Tethering - Internetzugang der FRITZ!Box über ein per USB-Kabel angeschlossenes Android Smartphone
NEU: intelligente Mobilfunk-Modemerkennung

Telefonie
NEU: Suchfunktion für das Telefonbuch und Scrollen
NEU: Anrufbeantworter als eigener Menüpunkt sowie auf der Startseite
NEU: Hochladen von Ansagen für den Anrufbeantworter
NEU: Zeitschaltung für den Anrufbeantworter
NEU: Anzeigetext für Weckruf einstellbar
NEU: IP-Telefone mit Option für Anmeldung aus dem Internet
NEU: Expertenoption "Anmeldung immer über die Internetverbindung" pro Internetrufnummer
NEU: GSM-Telefonie mit dedizierten Mobilfunk-Modems, auch automatisch bei Ausfall der VoIP-Verbindung


Wichtige Hinweise zum Update:

Empfehlung: Verwenden Sie für die Nutzung der neuen Funktionen einen
Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen
von Chrome oder Firefox.


*** Funktionalität ist browserspezifisch, bitte verwenden Sie für einen
aktuellen Internetbrowser. Der Upload von Ordnern ist aktuell nur mit dem
Google Chrome möglich. Wenn Sie mehrere Dateien gleichzeitig herunterladen,
wird eine Zip-Datei erzeugt, die die Dateien enthält. Alternativ können Sie
Dateien und Ordner über Samba oder FTP auf FRITZ!NAS hoch/herunterladen.


**** Erstellen Sie hierfür über fritz.nas einen Ordner, der die Stichworte
"automatic", "automatisch", "sofort" oder "instant" im Ordnernamen enthält.
Mediendateien die in diesen Ordner kopiert werden, stehen sofort über UPNP
zur Verfügung.

Achtung!
Mit diesem Update wird eine neue Funktion zur WLAN-Reichweitenverlängerung
eingeführt. Sie ist nicht mit dem bisher verwendeten WDS (Wireless
Distribution System) kompatibel. Bitte beachten Sie die Hinweise zur neuen
Funktion unter http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Labor/7390_frisch_aus_der_entwicklung/labor_repeating.php

Achtung! Mit diesem Update wird das Modell für die Zugriffsrechte zu Ihrer
FRITZ!Box geändert. Bitte beachten Sie zu Ihrer Sicherheit die folgenden
Hinweise:


1) Überprüfen Sie in jedem Fall nach dem Update unter System/FRITZ!Box-
Kennwort die Einstellungen für den Zugang zu Ihrer FRITZ!Box und passen
Sie ggf. die Einstellungen Ihren Wünschen an.

2) Anwender, die FRITZ!NAS-Dienste im Internet freigegeben haben, müssen
sich nach dem Update mit dem Usernamen ftpuser-internet anstatt mit dem
bisherigen Namens "ftpuser" anmelden. Sie haben darüber hinaus jetzt die
Möglichkeit, mehrere Benutzerkonten mit verschiedenen Zugriffsrechten unter
System/FRITZ!Box-Kennwort zu vergeben.

3) Wenn Sie das Netzwerkprotokoll Samba für den Zugriff auf Daten an der
FRITZ!Box nutzen, stellen Sie bitte sicher, dass der Benutzer "ftpuser"
nicht gelöscht oder umbenannt wird. Alternativ können Sie unter
System/FRITZ!Box Kennwort den neuen Modus "Anmeldung mit Benutzernamen und
Kennwort" verwenden und eigene Benutzer mit NAS-Rechten erstellen.

4) Nur für Anwender wichtig, die bislang den MyFRITZ!-Dienst oder die
FRITZ!Fernwartung genutzt haben: Bislang war für die Konfiguration Ihrer
FRITZ!Box aus dem Internet neben den https-Zugangsdaten noch zusätzlich
Ihr FRITZ!Box-Kennwort notwendig. Nach dem Update genügen hingegen die
https-Zugangsdaten auch für die Konfiguration der FRITZ!Box. Passen Sie
bitte die Rechte ggf. an oder legen sie einen neuen Benutzer mit
eingeschränkten Rechten an.

5) Nur für Anwender wichtig, die Ihre FRITZ!Box als IP-Client nutzen und
die https-Fernwartung aktiviert haben: Bislang wurden beim https-Zugriff
auch im IP-Client-Modus die Zugangsdaten für die Fernwartung abgefragt.
Dies entfällt nun. Alle Zugriffe auf den IP-Client werden als lokale
Zugriffe behandelt. Richten Sie die lokale Anmeldung mit FRITZ!Box-
Benutzernamen und -Kennwort ein, bevor Sie eine FRITZ!Box im IP-Client-Modus
aus dem Internet zugänglich machen (via vorgelagerter Firewall-Portfreigabe o.ä.).


Verbesserungen in der 103.05.07:

DSL: Kompatibilität zu Broadcom DSLAMs verbessert
DSL: Erweiterte Providerauswahl für Vodafone VDSL-Zugänge
WLAN: Optimierungen beim Wechsel zwischen WLAN-Gastzugang und WLAN-Access Point
WLAN: sporadisch auftretender Verbindungsabbruch beim Anmelden eines Clients behoben
WLAN: WDS-Verbindungsstabilität verbessert
WLAN: Umgang mit Sonderzeichen im WLAN-Schlüssel verbessert
WLAN: Performance Modus 450 Mbit/s auch in stark frequentierten WLAN-Umgebungen aktivierbar
FRITZ!Mediaserver: verbesserte Interoperabilität (u.a. Totem Player, Xbox, LG TV, FRITZ!Media, Panasonic Viera, FreeCom MusicPal, Pinnacle Soundbridge)
FRITZ!Mediaserver: Performance optimiert und Datenbankaktualisierung verbessert
Online-Speicher: verbesserter Umgang mit Umlauten und Sonderzeichen
Online-Speicher: verbessertes Verbindungsverhalten nach Trennung der Internetverbindung
Online-Speicher: Interoperabilität mit Anbieter CloudSafe verbessert
Speicher (NAS): verbesserte Ereignismeldung bei der Erkennung fehlerhafter USB-Speicher
Speicher (NAS): verbesserte Behandlung beim Trennen von USB-Speichern während der Indexierung
Speicher (NAS): Fix für den Fernzugriff auf Dateien über http://fritz.nas
Speicher (NAS): Dateioperationen und Dateisuche optimiert
USB: verbesserte Fehlerbehandlung
System: Stabilität und Performance optimiert
System: diverse GUI Optimierungen, beschleunigter GUI-Zugriff und verschiedene Textanpassungen
Netzwerk: Zuordnung innerhalb der Gerätelisten optimiert

Verbesserungen in der 103.05.06:

WLAN: WDS-Funktion hinzugefügt
WLAN: Multicast-Unterstützung u.a. für IP-TV (T-Entertain)
WLAN: Fix für MAC-Adressfilter auf 3 Geräte begrenzt
WLAN: Fix für Verbindungen mit langen WLAN-Netzwerkschlüsseln und weitere WLAN-Optimierungen und Stabilitätsverbesserungen
FRITZ!NAS: verbesserte NAS-Funktionalität
USB-Geräte: Fix für USB-Fernanschluss Geräte funktionieren nicht mehr
Speicher (NAS): FRITZ!Mediaserver mit verbesserter Interoperabilität (u.a. Xbox, Sony TV, Western Digital TV) und Zeichenbehandlung
Speicher (NAS): Reaktionszeiten und Stabilität des FRITZ!Mediaservers optimiert
Speicher (NAS): der Datei-Index (FRITZ!NAS/Mediaserver) kann nun zusätzlich über die Seite Heimnetz/Speicher (NAS) ausgelöst werden
Speicher (NAS): Korrektur bei den Online-Speicher Anbietereinstellungen für Domainfactory
Speicher (NAS): Verhalten beim Trennen während der Datei-Indexierung verbessert
System: diverse HTML Verbesserungen im GUI der FRITZ!Box und von FRITZ!NAS
Netzwerk: Linkratenanzeige verkabelter Netzwerkgeräte verbessert
DSL: Anzeige der VDSL-Datenraten verbessert
DSL: DSL-Schieberegler für Senderichtung ergänzt

Verbesserungen in der 103.05.05:

Fix für Kindersicherung; Filter erweitert für Internetseiten und -anwendungen
Internet: Internetfilter sperren direkte IP-Adressen bei aktivierter Blacklist
FRITZ!NAS: Suchen, Sortieren und erweiterte Ansicht nach Kategorien
Speicher (NAS): schnelleres Browsen auf fritz.nas und parallele Zugriffe beschleunigt
Speicher (NAS): Komplett überarbeiteter UPnP-AV Mediaserver
Speicher (NAS): Stabilität von FRITZ!NAS und der Java Applikationen verbessert
System: Stabilität verbessert
System: Textüberarbeitungen in verschiedenen Bereichen
System: Anzeige der WLAN Geschwindigkeit in der Netzwerkgeräteübersicht
System: Energieanzeige optimiert
System: Einfach zu einer anderen FRITZ!Box wechseln: Einstellungen selektiv übernehmen, auch von älteren FRITZ!Box-Modellen und ausgewählten Speedport-Geräten
WLAN: Stabilität verbessert
WLAN: Werte für WLAN im Energiemonitor korrigiert
WLAN: 5 GHz Funktionalität optimiert
WLAN: Anzeige des Link Geschwindigkeit je WLAN-Gerät im GUI (Heimnetz/Netzwerk/Geräte und Benutzer)
WLAN: neue Event-Meldung bei der Aktivierung von Co-Existance
DSL: Anzeige der DSL-Parameter auch für ADSL1-Anschlüsse
DSL: Störsicherheit für alle DSL-Anschlussarten einstellbar

Verbesserungen in der 103.05.04:

WLAN-Durchsatz optimiert