Ich kann keine Telefongespräche über das Internet aufbauen. Was kann ich tun?

Vorbereitungen

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
  2. Überprüfen Sie unter "Übersicht" die Firmware-Version.
  3. FRITZ!Box Fon 5140: Führen Sie bei einer Version kleiner als xx.04.37 ein Firmware-Update durch.
    Andere: Führen Sie bei einer Version kleiner als xx.04.33 ein Firmware-Update durch.

Nur an entbündelten DSL-Anschlüssen von Freenet: Telefoneinstellungen überprüfen

HINWEIS:
Entbündelte DSL-Anschlüsse sind DSL-Anschlüsse ohne Festnetzanschluss (analog oder ISDN).
Die FRITZ!Box baut sonst für Internettelefonie evtl. automatisch eine zweite Internetverbindung auf. Freenet lässt dann jedoch keine Telefongespräche über andere Internettelefonie-Anbieter zu.

Internetrufnummer und Anmeldedaten richtig eintragen

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
  2. Bauen Sie ein Telefongespräch auf und prüfen Sie, welche Meldung in der Benutzeroberfläche auf der Seite "Übersicht" neben der Internetrufnummer angezeigt wird.

  3. internetrufnummer
    Abb.: Meldung neben der Internetrufnummer

"Registriert":
Internetrufnummer und Anmeldedaten sind korrekt eingetragen.
"Nicht registriert":
  • Klicken Sie auf "Einstellungen".
  • ("Erweiterte Einstellungen" >) "Telefonie" > "Internettelefonie"
  • Tragen Sie die Internetrufnummer und Anmeldedaten erneut ein, um Konfigurationsfehler auszuschließen.
  • Wird weiterhin "Nicht registriert" angezeigt, sind die Internetrufnummer oder Anmeldedaten nicht korrekt. Wenden Sie sich an Ihren Internettelefonie-Anbieter.
"Deaktiviert":
  • Klicken Sie auf "Einstellungen".
  • ("Erweiterte Einstellungen" >) "Telefonie" > "Internettelefonie"
  • Tragen Sie die Internetrufnummer, die Anmeldedaten und den Registrar erneut ein (alle Daten erhalten Sie von Ihrem Internettelefonie-Anbieter).
"Keine Internetverbindung":
  • Klicken Sie auf "Einstellungen".
  • ("Erweiterte Einstellungen" >) "Internet" > "Zugangsdaten"
  • Aktivieren Sie die Option "Zugangsdaten verwenden (FRITZ!Box arbeitet als DSL-Router)" bzw. "Eine Internetverbindung für alle Computer verwenden (Router)".
  • Wählen Sie Ihren Internetanbieter aus und tragen Sie die Zugangsdaten ein.
  • "Übernehmen"
  • Hinweis:
    Die Internetverbindung ist für die FRITZ!Box selbst nicht verfügbar, wenn Sie als DSL-Modem eingerichtet ist. Daher ist es dann nicht möglich, über das Internet zu telefonieren.

Telefon einzeln direkt an FRITZ!Box anschließen

  1. Schließen Sie am Anschluss der FRITZ!Box, an dem Sie nicht telefonieren können, ein Telefon einzeln an.
  2. Schließen Sie das Telefon nicht über eine Telefonanlage oder einen ISDN-Verteiler an der FRITZ!Box an und entfernen Sie alle anderen Geräte und Kabel von diesem FRITZ!Box-Anschluss.
  3. Wenn Sie mit dem Telefon weiterhin keine Telefongespräche aufbauen können, schließen Sie die anderen Geräte nicht wieder an und fahren Sie mit dem nächsten Abschnitt fort.
    Wenn jetzt Telefongespräche aufgebaut werden, schließend Sie die anderen Geräte wieder an. Schließen Sie am Anschluss "FON S0" (nicht bei jeder FRITZ!Box vorhanden) jedoch maximal ein ISDN-Endgerät ohne eigene Stromversorgung an.
    Tritt der Fehler nach dem Anschließen eines Endgerätes wieder auf, ist das Endgerät oder dessen Kabel defekt. Tritt der Fehler nach dem Anschließen einer Telefonanlage wieder auf, ist die Telefonanlage defekt oder falsch eingerichtet (z.B. ungeeignete Rufnummern, Wahlregeln, Call-by-Call-Vorwahlen).

Telefon-Adapter überprüfen

  • Wenn das Telefon mit einem 2-fach-TAE/RJ11-Adapter (N/F-codiert, siehe Bild) an der FRITZ!Box angeschlossen ist, schließen Sie es testweise mit dem mitgelieferten 1-fach-TAE/RJ11-Adapter (U-codiert) an.
  • nf_adapter
    2-fach-TAE/RJ11-Adapter (N/F-codiert)

    Wenn Sie jetzt telefonieren können, ist der 2-fach-TAE/RJ11-Adapter defekt. Einen neuen Adapter erhalten Sie vom AVM-Support.

Telefon in FRITZ!Box einrichten

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
  2. "Einstellungen" > ("Erweiterte Einstellungen" >) "Telefonie" > "Telefoniegeräte"
  3. Löschen Sie auf der Registerkarte "Übersicht" das Telefon, mit dem kein Aufbau von Telefongesprächen möglich ist. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Löschen".
  4. Richten Sie das Telefon neu ein: Klicken Sie auf "Neues Gerät einrichten" und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  5. Wenn sich beim Einrichten der Anschluss nicht auswählen lässt, an dem das Telefon angeschlossen ist, ist an diesem Anschluss bereits ein anderes Endgerät eingerichtet. Löschen Sie dieses Endgerät.

Wahlregeln überprüfen

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
  2. "Einstellungen" > ("Erweiterte Einstellungen" >) "System" > "Ansicht"
  3. Aktivieren Sie die Expertenansicht.
  4. "Übernehmen" > "Telefonie" > "Wahlregeln"
  5. Überprüfen Sie, ob Wahlregeln für Rufnummern oder Rufnummernbereiche vorhanden sind, die Sie über anrufen möchten.
  6. Löschen Sie diese Wahlregeln und klicken Sie auf "Übernehmen".
  7. Richten Sie neue Wahlregeln erst ein, wenn der Aufbau von Telefongesprächen über das Internet möglich ist. Tritt der Fehler dann wieder auf, ist die Wahlregel ungeeignet.

Nur am Anschluss für ISDN-Endgeräte (FON S0, nicht bei jeder FRITZ!Box vorhanden): Telefon zurücksetzen

  • Wenn das Telefon am Anschluss "FON S0" angeschlossen ist, löschen Sie im Telefon testweise alle Rufnummern (MSNs), alle Call-by-Call-Vorwahlen und alle Wahlregeln (siehe Bedienungsanleitung des Telefons).

Nur am Anschluss für ISDN-Endgeräte (FON S0): Übermittlung von Textinformationen deaktivieren

Die FRITZ!Box übermittelt beim Rufaufbau Textinformationen an das Telefon. Einige Telefone verarbeiten diese Informationen jedoch nicht richtig, deaktivieren Sie diese Funktion daher testweise:
  1. Stellen Sie das ISDN-Telefon so ein, dass * und # beim Wählen an die FRITZ!Box durchgereicht werden.
  2. Nehmen Sie den Hörer ab, wählen Sie # 9 6 0 * 2 * und legen Sie wieder auf.
  3. Die FRITZ!Box übermittelt jetzt keine Textinformationen mehr.
    Hinweis:
    Die Funktion lässt sich mit # 9 6 0 * 1 * wieder aktivieren.

Nur an analogen Nebenstellen (z.B. FON 1): Telefon auf Tonwahl einstellen

  • Stellen Sie im Telefon das Wählverfahren "Tonwahl" (DTMF, MFV, Mehrfrequenzwahl) ein und nicht "Impulswahl" (IWV). Eine Anleitung finden Sie in der Dokumentation des Telefons.
  • HINWEIS:
    Die Tonwahl ist das heute übliche Wählverfahren. Falls Sie am Telefon beim Drücken einer Zifferntaste einen Ton hören, ist das Telefon richtig eingestellt. Falls Sie ein Rattern hören, ist das Telefon auf das veraltete Wählverfahren Impulswahl eingestellt.

An den Internettelefonie-Anbieter wenden

  • Wenn Sie weiterhin nicht telefonieren können, wenden Sie sich an Ihren Internettelefonie-Anbieter. Eventuell handelt es sich um eine Störung bei Ihrem Internettelefonie-Anbieter.